Julika Sandt
Ihre Abgeordnete im Bayerischen Landtag
Stv. Fraktionsvorsitzende

Über mich

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!
Als Ihre Abgeordnete darf ich Sie und Ihre Belange wieder im Bayerischen Landtag vertreten.

Ich bin Journalistin, studierte Kunsthistorikerin und Mutter. Nach beruflichen Etappen als Wirtschaftsredakteurin, Pressestellenleiterin und Chefredakteurin, zog ich 2008 das erste Mal ins Maximilianeum ein. Damals war ich für die FDP im Bildungsausschuss und Sprecherin u.A. für Medien, Kultur und Gesundheit. 2014 kehrte ich zurück in meinen Job bis die FDP 2018 erfolgreich ihr Comeback schaffte und bin heute stv. Vorsitzende meiner Fraktion.

Positionen

Im Landtag stehe ich für die Themen Arbeit und Soziales, Jugend und Familie, Frauen sowie Menschen mit Behinderung ein.

Bildung

Die Bildungseinrichtungen – von der Kinderkrippe über alle Schularten bis zur Universität – müssen nicht nur Orte der Wissensvermittlung sondern auch Orte der Kreativität, der Kommunikation, des kritischen Denkens und des Problemlösens im Team werden. Wir müssen die Bildung zukunftsfähig machen. Nur dann bleibt unsere Wirtschaft, unser Land zukunftsfähig.

Medien

Ich setze mich ein für Pressefreiheit und Meinungsvielfalt. Um die Zukunft des Qualitätsjournalismus zu sichern, müssen wir - gerade in Zeiten von sogenannten Fake News - die Medienkompetenz der Bevölkerung stärken, beispielsweise indem wir die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Journalisten stärken.

Gesundheit

Ich möchte die hohe Qualität der Gesundheitsversorgung durch Haus- und Fachärzte, Zahnärzte, andere Heilberufe und Pflegepersonal sowie Apotheken und Kliniken stärken. Gerade kranke Menschen sind auf kurze Wege und menschliche Medizin angewiesen. Dazu müssen freiberufliche Strukturen und erhalten bleiben, ebenso wie die die freie Arzt- und Therapiewahl.

Neuigkeiten

Hier finden Sie meine aktuellsten Aktivitäten, folgen Sie mir auch auf Instagram und Facebook, um wirklich immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Mit ihrer falschen Prioritätensetzung steuert die Staatsregierung Bayern geradewegs in eine KiTa-Krise. Die offiziellen Zahlen zeigen, dass Bayern innerhalb von vier Jahren rund 30.000 Fachkräfte benötigt. Insgesamt muss Bayern endlich aufhören, beim Thema KiTa herumzustümpern. Unsere Kinder und die Kita-Fachkräfte haben Besseres verdient. https://jsandt.mdl.fdpltby.de/node/45267

Heute habe ich aus ganz Bayern Bezirksräte, kommunale Vertreter und Experten in den Bayerischen Landtag zum Arbeitstreffen eingeladen. Wir haben tolle und höchst produktive Diskussionen geführt und erarbeiten ein breites Konzept zu einer liberalen Sozialpolitik für den Freistaat. 💪💪

Die planlose Einrichtung des Einschulungskorridors durch Minister Piazolo und die Freien Wähler hat jegliche Planungssicherheit für die Kommunen und Familien in Bayern beschädigt und baut mehr unnötigen Druck auf einen ohnehin überlasteten Bereich auf. Gemeinsam mit meiner Kollegin aus dem Münchner Stadtrat, Gabriele Neff, habe ich zu diesem Thema heute eine Pressemitteilung veröffentlicht. https://jsandt.mdl.fdpltby.de/node/45265

SANDT: Piazolo bringt Familien in Existenzangst
09. August 2019/München – Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der FDP im Bayerischen Landtag, Julika S...
(jsandt.mdl.fdpltby.de)

Meldungen

München, 16. August 2019. Laut Berechnungen des „Fachkräftebarometers Frühe Bildung“ werden in Bayern von 2018 bis 2023 rund 30.000 zusätzliche Kita-Fachkräfte gebraucht. Zum Erzieher- und Kinderpflegermangel gibt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der FDP Landtagsfraktion, Julika Sandt, eine Erklärung ab.

09. August 2019/München – Die stellvertretende Fraktionsvorsitzende und sozialpolitische Sprecherin der FDP im Bayerischen Landtag, Julika Sandt, kritisiert die Folgen der planlosen Einführung des Einschulungskorridors (d.h. der Möglichkeit, Kinder, die zwischen Juli und September sechs Jahre alt werden, zurückzustellen).

SZ: "Auch in Bayern ist die Zahl junger Obdachloser deutlich angestiegen. Dies wurde am Donnerstag in der Sitzung des Sozialausschusses klar, in der eine Vertreterin des Sozialministeriums über die Stiftung "Obdachlosenhilfe Bayern" berichtete."

Kinder aus Pflegefamilien und Jugendhilfe-Einrichtungen, die Geld verdienen, müssen an den Staat einen sogenannten Kostenbeitrag zahlen – ganze 75 Prozent ihres Einkommens und bei Volljährigkeit auch ihres Vermögens. Ein Antrag der Grünen im Bayerischen Landtag zielt darauf ab, diesen Beitrag auf 50 Prozent reduzieren. Gleiches sieht ein Referentenentwurf der Bundesregierung vor.

Mein politischer Werdegang

Wie und wo ich mich politisch engagiere, erfahren Sie hier:

  • 2004

    Eintritt in die FDP

  • 2004

    stv. Vorsitzende FDP München-Süd

    oft wiedergewählt - zuletzt 2018
  • 2006

    stv. Vorsitzende und Pressesprecherin FDP München

    bis 2008
  • 2008

    Mitglied im Bezirksausschuss München 19

    bis 2010
  • 2008

    Abgeordnete im Bayerischen Landtag

    Sprecherin der FDP-Fraktion u.a. für Medien-, Kultur- und Gesundheitspolitik
    Mitglied im Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags
    bis 2013
  • 2018

    Rückkehr in den Bayerischen Landtag

    Mit der Wahl am 14.10.18 kehrte ich zurück in den Bayerischen Landtag
  • 2018

    Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Bayerischen Landtag

  • 2018

    Sprecherin der Fraktion für Arbeit und Soziales, Jugend und Familie, Frauen sowie Menschen mit Behinderung

  • 2018

    Mitglied im Sozialausschauss des Bayerischen Landtags

Mein Büro

Unser Team kümmert sich gerne um Ihre persönlichen Anliegen.

Sam Batat

Sam Batat

Büroleiter und persönlicher Referent
Fon
089 4126 2139
Fax
089 4126 1139

Als Büroleiter koordiniere ich die politische Arbeit und bin Ansprechpartner in allen Belangen für Verbände, Unternehmen und selbstverständlich interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Beatrice Lengauer-Hettlage

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Luis Sanktjohanser

Studentischer Mitarbeiter

Monica Wolsky

Teamassistenz

Kontakt

Wenn Sie Fragen und Anregungen haben - kontaktieren Sie mich!
Mail: julika.sandt@fdpltby.de
Telefon: 089 4126 2139

Bayerischer Landtag
Max-Planck-Straße 1
81675 München
Deutschland

Tel.
089 4126 2139
Fax
089 4126 1139