Julika Sandt
Ihre Abgeordnete im Bayerischen Landtag

Über mich

Herzlich Willkommen auf meiner Homepage!
Als Ihre Abgeordnete darf ich Sie und Ihre Belange wieder im Bayerischen Landtag vertreten.

Ich bin Journalistin, studierte Kunsthistorikerin und Mutter. Nach beruflichen Etappen als Wirtschaftsredakteurin, Pressestellenleiterin und Chefredakteurin, zog ich 2008 das erste Mal ins Maximilianeum ein. Damals war ich für die FDP im Bildungsausschuss und Sprecherin u.A. für Medien, Kultur und Gesundheit. 2014 kehrte ich zurück in meinen Job bis die FDP 2018 erfolgreich ihr Comeback schaffte und bin heute stv. Vorsitzende meiner Fraktion.

Download Pressefoto

Positionen

Im Landtag stehe ich für die Themen Arbeit und Soziales, Jugend und Familie, Frauen sowie Menschen mit Behinderung ein.

Bildung

Die Bildungseinrichtungen – von der Kinderkrippe über alle Schularten bis zur Universität – müssen nicht nur Orte der Wissensvermittlung sondern auch Orte der Kreativität, der Kommunikation, des kritischen Denkens und des Problemlösens im Team werden. Wir müssen die Bildung zukunftsfähig machen. Nur dann bleibt unsere Wirtschaft, unser Land zukunftsfähig.

Medien

Ich setze mich ein für Pressefreiheit und Meinungsvielfalt. Um die Zukunft des Qualitätsjournalismus zu sichern, müssen wir - gerade in Zeiten von sogenannten Fake News - die Medienkompetenz der Bevölkerung stärken, beispielsweise indem wir die Zusammenarbeit zwischen Schulen und Journalisten stärken.

Gesundheit

Ich möchte die hohe Qualität der Gesundheitsversorgung durch Haus- und Fachärzte, Zahnärzte, andere Heilberufe und Pflegepersonal sowie Apotheken und Kliniken stärken. Gerade kranke Menschen sind auf kurze Wege und menschliche Medizin angewiesen. Dazu müssen freiberufliche Strukturen und erhalten bleiben, ebenso wie die die freie Arzt- und Therapiewahl.

Neuigkeiten

Hier finden Sie meine aktuellsten Aktivitäten, folgen Sie mir auch auf Instagram und Facebook, um wirklich immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Der Arbeitsmarkt ist im Umbruch. Besonders die Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten wie mobiles Arbeiten, Online-Weiterbildung und barrierefreie Kommunikation. Aber auch Risiken: Roboter und künstliche Intelligenz erledigen mittlerweile auch Jobs mit hohen Qualifikationsanforderungen. Mit welchen Kompetenzen kann man am Arbeitsmarkt der Zukunft am besten bestehen? Wie verändert sich unsere Art zu arbeiten und unsere Einstellung zur Arbeit? Was bedeutet aber dieser Wandel im Arbeitsalltag für Unternehmen und Arbeitnehmer? Was für die Vereinbarkeit von Familie und Karriere? Wie verändern sich die Anforderungen ans lebenslange Lernen? Wie gelingt es uns, den Wandel am Arbeitsmarkt so zu gestalten, dass wir Menschen mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen, Talenten, Bedürfnissen und Anpassungsfähigkeiten mitnehmen? Und wenn die Corona-Krise ein Katalysator für neues Arbeiten ist – was muss die Politik tun, damit der Motor weiterläuft? Rund um diese Fragen diskutiert die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Bayerischen Landtag Julika Sandt im Web Talk mit Expertinnen aus der Praxis, die anschließend auch dem Publikum Rede und Antwort stehen werden: Xenia Meuser verantwortet als Vice President Human Resources seit 2013 den Personalbereich der NEW WORK SE (vormals XING SE). Ihr Aufgabenspektrum umfasst Kultur- und Organisationsentwicklung, Recruiting und Onboarding, Performance und Talent Management bis hin zu Payroll und People Analytics. Darüber hinaus treibt sie übergreifend die Weiterentwicklung der Arbeits- und Führungskultur im Unternehmen voran, das mittlerweile über zahlreiche Standorte in Europa verfügt. Dem Thema Kulturentwicklung sowie Recruitment widmete sie sich bereits bei ihrer vorherigen Station bei Otto. Ihre Karriere begann sie im Personalbereich bei Tchibo. Catharina Bruns ist Unternehmerin. Als Mitgründerin und 1. Vorsitzende der Kontist Stiftung für Citizen Entrepreneurship e.V., setzt sie sich für eine lebendige Kultur der Selbstständigkeit ein. Die Stiftung richtet sich auch jenseits der Start-up-Welt an alle, die frei, selbstständig und anders arbeiten möchten. In den letzten zehn Jahren hat Bruns mehrere Unternehmen gegründet. Mit ihrem Projekt Happy New Monday begleitet sie Selbstständige und Teams bei der Unternehmensentwicklung, Kommunikation, Design und Umsetzung von unternehmerischen Projekten. Nach ihren ersten beiden Büchern "Work is not a Job" und „frei sein statt frei haben“ arbeitet Bruns derzeit an ihren dritten Buch und schreibt regelmäßig zu diesen Themen auf ihrem Medium Blog. Seit vielen Jahren streitet sie für ein besseres Verständnis moderner Selbstständigkeit und für bessere politische Rahmenbedingungen. Sabine Kluge ist Ökonomin mit den Schwerpunkten Strategie und Unternehmensführung, systemischer Business Coach und Autorin zu den Themen Mensch, Organisation und Neue Arbeit. Sie begleitet mit der Kluge+Konsorten GmbH Unternehmen bei der digitalen sowie kulturellen Transformation in Fragestellungen von Strategie-, Personal-, Führungs- und Organisationsentwicklung. Für das größte deutsche HR Magazin (Personalmagazin) zählt 2020 zu den 20 wichtigsten HR-Influencern im deutschsprachigen Raum. Für ihre Mitwirkung an Transformationsprojekten wurde sie mit verschiedenen Awards (u.a. Deutscher Personalwirtschaftspreis 2018) ausgezeichnet. Gemeinsam mit ihrem Partner Alexander Kluge hat sie 2020 die erste Praxisstudie zu Graswurzelinitiativen in deutschen Unternehmen vorgelegt. Julika Sandt ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Arbeit und Soziales, Familie, Jugend, Frauen und Menschen mit Behinderung der FDP im Bayerischen Landtag. Sie hat als Chefredakteurin und Pressesprecherin im Gesundheitswesen gearbeitet. Politisch engagiert sie sich u.a. für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Karriere, lebenslanges Lernen und bessere Chancen durch die Digitalisierung.

Julika Sandt war live.

Der Arbeitsmarkt ist im Umbruch. Besonders die Digitalisierung eröffnet neue Möglichkeiten wie mobiles Arbeiten, Online-Weiterbildung und barrierefreie Kommunikation. Aber auch Risiken: Roboter und künstliche Intelligenz erledigen mittlerweile auch Jobs mit hohen Qualifikationsanforderungen. Mit welchen Kompetenzen kann man am Arbeitsmarkt der Zukunft am besten bestehen? Wie verändert sich unsere Art zu arbeiten und unsere Einstellung zur Arbeit? Was bedeutet aber dieser Wandel im Arbeitsalltag für Unternehmen und Arbeitnehmer? Was für die Vereinbarkeit von Familie und Karriere? Wie verändern sich die Anforderungen ans lebenslange Lernen? Wie gelingt es uns, den Wandel am Arbeitsmarkt so zu gestalten, dass wir Menschen mit ihren unterschiedlichen Erfahrungen, Talenten, Bedürfnissen und Anpassungsfähigkeiten mitnehmen? Und wenn die Corona-Krise ein Katalysator für neues Arbeiten ist – was muss die Politik tun, damit der Motor weiterläuft? Rund um diese Fragen diskutiert die stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Bayerischen Landtag Julika Sandt im Web Talk mit Expertinnen aus der Praxis, die anschließend auch dem Publikum Rede und Antwort stehen werden: Xenia Meuser verantwortet als Vice President Human Resources seit 2013 den Personalbereich der NEW WORK SE (vormals XING SE). Ihr Aufgabenspektrum umfasst Kultur- und Organisationsentwicklung, Recruiting und Onboarding, Performance und Talent Management bis hin zu Payroll und People Analytics. Darüber hinaus treibt sie übergreifend die Weiterentwicklung der Arbeits- und Führungskultur im Unternehmen voran, das mittlerweile über zahlreiche Standorte in Europa verfügt. Dem Thema Kulturentwicklung sowie Recruitment widmete sie sich bereits bei ihrer vorherigen Station bei Otto. Ihre Karriere begann sie im Personalbereich bei Tchibo. Catharina Bruns ist Unternehmerin. Als Mitgründerin und 1. Vorsitzende der Kontist Stiftung für Citizen Entrepreneurship e.V., setzt sie sich für eine lebendige Kultur der Selbstständigkeit ein. Die Stiftung richtet sich auch jenseits der Start-up-Welt an alle, die frei, selbstständig und anders arbeiten möchten. In den letzten zehn Jahren hat Bruns mehrere Unternehmen gegründet. Mit ihrem Projekt Happy New Monday begleitet sie Selbstständige und Teams bei der Unternehmensentwicklung, Kommunikation, Design und Umsetzung von unternehmerischen Projekten. Nach ihren ersten beiden Büchern "Work is not a Job" und „frei sein statt frei haben“ arbeitet Bruns derzeit an ihren dritten Buch und schreibt regelmäßig zu diesen Themen auf ihrem Medium Blog. Seit vielen Jahren streitet sie für ein besseres Verständnis moderner Selbstständigkeit und für bessere politische Rahmenbedingungen. Sabine Kluge ist Ökonomin mit den Schwerpunkten Strategie und Unternehmensführung, systemischer Business Coach und Autorin zu den Themen Mensch, Organisation und Neue Arbeit. Sie begleitet mit der Kluge+Konsorten GmbH Unternehmen bei der digitalen sowie kulturellen Transformation in Fragestellungen von Strategie-, Personal-, Führungs- und Organisationsentwicklung. Für das größte deutsche HR Magazin (Personalmagazin) zählt 2020 zu den 20 wichtigsten HR-Influencern im deutschsprachigen Raum. Für ihre Mitwirkung an Transformationsprojekten wurde sie mit verschiedenen Awards (u.a. Deutscher Personalwirtschaftspreis 2018) ausgezeichnet. Gemeinsam mit ihrem Partner Alexander Kluge hat sie 2020 die erste Praxisstudie zu Graswurzelinitiativen in deutschen Unternehmen vorgelegt. Julika Sandt ist stellvertretende Fraktionsvorsitzende und Sprecherin für Arbeit und Soziales, Familie, Jugend, Frauen und Menschen mit Behinderung der FDP im Bayerischen Landtag. Sie hat als Chefredakteurin und Pressesprecherin im Gesundheitswesen gearbeitet. Politisch engagiert sie sich u.a. für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Karriere, lebenslanges Lernen und bessere Chancen durch die Digitalisierung.

Nicht wegschauen, nicht weglächeln! Jede dritte Frau erfährt im Laufe ihres Lebens physische oder sexuelle Gewalt. Bedrohungen und Verleumdungen im Internet noch nicht mitgerechnet. Wir ziehen unsere Toleranzgrenze bei null und sagen jeglicher Art von Gewalt gegen Frauen den Kampf an. Ob verbal, digital, sexuell oder körperlich: Der Rechtsstaat muss Gewalt gegen Frauen in jeder Form mit aller Härte bekämpfen! Mit unserem Beschluss vom 5. Mai 2020 haben wir FDP-Fraktionen in den deutschen Parlamenten Wege aufgezeigt, wie der Schutz von Frauen dauerhaft verbessert werden kann. „Infrastruktur der Frauenhilfe in Deutschland krisenfest aufstellen“: https://sfb85ba5a7ee4db6c.jimcontent.com/download/version/1605692664/module/18882621525/name/Infrastruktur%20der%20Frauenhilfe%20krisenfest%20aufstellen.pdf Auch für Bayern habe ich klare Forderungen gestellt: Wir brauchen mehr Frauenhausplätze und alle Frauen, die von Gewalt bedroht sind, müssen dort eine sichere Zuflucht finden können: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/116913/FDP-fuer-schnelleren-Ausbau-von-Frauenhaeusern-in-Bayern und https://www.zeit.de/news/2020-11/08/sandt-opfer-nicht-haeuslicher-gewalt-in-frauenhaeusern Falls du selbst betroffen bist oder eine Frau kennst, die von Gewalt bedroht ist: die Nummer vom deutschlandweiten Hilfetelefon lautet 08000 116 016

Meldungen

Neues gibt's immer. Bleiben Sie am Ball.

Die stv. Fraktionsvorsitzende der FDP im Bayerischen Landtag und Münchener Abgeordnete, Julika Sandt und der Fraktionsvorsitzende der FDP-BAYERNPARTEI-Fraktion im Münchner Stadtrat, Prof. Dr. Jörg Hoffmann, fordern gemeinsam ein Ende der Krisenverwaltung in München.

Mein politischer Werdegang

Wie und wo ich mich politisch engagiere, erfahren Sie hier:

  • 2004

    Eintritt in die FDP

  • 2004

    stv. Vorsitzende FDP München-Süd

    oft wiedergewählt - zuletzt 2018
  • 2006

    stv. Vorsitzende und Pressesprecherin FDP München

    bis 2008
  • 2008

    Mitglied im Bezirksausschuss München 19

    bis 2010
  • 2008

    Abgeordnete im Bayerischen Landtag

    Sprecherin der FDP-Fraktion u.a. für Medien-, Kultur- und Gesundheitspolitik
    Mitglied im Bildungsausschuss des Bayerischen Landtags
    bis 2013
  • 2018

    Rückkehr in den Bayerischen Landtag

    Mit der Wahl am 14.10.18 kehrte ich zurück in den Bayerischen Landtag
  • 2018

    Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP im Bayerischen Landtag

  • 2018

    Sprecherin der Fraktion für Arbeit und Soziales, Jugend und Familie, Frauen sowie Menschen mit Behinderung

  • 2018

    Mitglied im Sozialausschauss des Bayerischen Landtags

Mein Büro

Unser Team kümmert sich gerne um Ihre persönlichen Anliegen.

Sam Batat

Sam Batat

Büroleiter und persönlicher Referent
Fon
089 4126 2139
Fax
089 4126 1139

Als Büroleiter koordiniere ich die politische Arbeit und bin Ansprechpartner in allen Belangen für Verbände, Unternehmen und selbstverständlich interessierte Bürgerinnen und Bürger.

Luis Sanktjohanser

Werkstudent

Monica Wolsky

Teamassistenz

Kontakt

Wenn Sie Fragen und Anregungen haben - kontaktieren Sie mich!
Mail: julika.sandt@fdpltby.de
Telefon: 089 4126 2139

Wir integrieren an dieser Stelle eine Karte von Google Maps, die wir nur nach Ihrer Einwilligung in die dafür notwendige Datenverarbeitung durch Google anzeigen können. KARTE ANZEIGEN

Bayerischer Landtag
Max-Planck-Straße 1
81675 München
Deutschland

Tel.
089 4126 2139
Fax
089 4126 1139