Julika Sandt

SANDT: Das Experiment Fraunhoferstraße ist missglückt

Pressemitteilung

Zur doppelseitigen Radlautobahn in der Fraunhoferstraße äußert sich die stv. Fraktionsvorsitzende der FDP im Bayerischen Landtag und Münchner Landtagsabgeordnete, Julika Sandt:

 

"München braucht ein gut ausgebautes Radlnetz aber keine Radl-Autobahnen wie in der Fraunhoferstraße. Nach einem Jahr ist klar: Das Experiment ist missglückt. Die rot-grüne Stadtregierung muss endlich ihre ideologisch gefärbte Brille von der Nase nehmen. Dann kann sie auch erkennen, dass für Menschen mit Behinderung, Ladenbesitzer und Lieferanten Kurzparkmöglichkeiten eingerichtet werden müssen. Die Idee, dass Gastronomen Freischankflächen bekommen, finde ich super. Auch Pflanzen könnten die Fraunhoferstraße, die zu einer Durchfahrtsstraße verkommen ist, lebenswerter machen."